Donnerstag, 14. November 2019

Der Martinimarkt am neuen Standort

wieder zurück mitten in der Altstadt war ein voller Erfolg.
Wir haben einen guten Platz ganz oben an der Vodergasse erhalten und sind buchstäblich überrannt worden. Während den 2 Markttagen haben wir ganz viel Wolle verkauft, so dass einige Farben im Moment aufverkauft sind. Wir müssen zuerst wieder färben. Auf den Wollseiten sind die Farben gekennzeichnet, die wir leider im Moment nicht mehr haben.Und was ich jetzt auch merke, es lief so viel am Stand, dass ich doch prompt vergessen habe, ein Foto zu machen.

Vielen Dank all unseren Kunden, die uns besucht haben und Wolle gekauft haben. Es waren 2 herrliche, aber auch intensive Tage.

PS: Am 23. November sind wir noch in Thalheim an der Thur am Markt.

Montag, 28. Januar 2019

Draussen schneit es

Das Wetter weiss nicht so recht was es will. 
Mal schneit es, dann regnet es, ein wenig Sonne gibt es auch.
Ja was nun?
Egal! Jedes Wetter ist gut zum Socken stricken.

Das Muster das ich auf der Nadel habe heisst "Maifeuer". 
Der Name passt allerdings nicht in diese Jahreszeit. 
Aber ich habe es sowieso lieber wärmer.
Und so denke ich während  dem Stricken an den schönen Mai,
 wenn die Blumen wieder kommen.
Mir gefallen die Muster von Micha Klein gut. 
Ich habe schon ein paar gestrickt.
 Sie sind sehr interessant zum Anschauen und zum Stricken.


Sogar die Ferse bekommt ein Muster...




Wolle: rosé von farbknäuel
Muster: Maifeuer by Micha Klein
Grösse 36


Dienstag, 1. Januar 2019

Zu Beginn des neuen Jahres

 blicke ich zuerst zurück. Jetzt sind es dann 5 Jahre, seit es farbknäuel gibt. Wir haben mit Farben gespielt, standen erstaunt da, als auf einmal die Farben sich anders entwickelten, als wir dachten und waren auch immer wieder erfreut, welch tolle Farbkombinationen sich ergaben. Wir wuschen Wolle aus, liessen sie trocken, drehten sie zu Strangen zusammen und suchten neue Namen.


Und immer wieder gingen wir raus
Wir standen an Märkten und warteten auf Kundschaft. Wir führten viele Gespräche über Wolle und wie entspannend das Stricken ist. Wir bekammen immer wieder viel Lob für unsere farbenfrohen Wollknäuel. Wir froren am Stand und freuten uns über Sonne und Schneeflocken. Wir packten unseren Koffer für Märkte und fuhren durch die Ostschweiz. Wir mussten auch Lehrgeld bezahlen, wenn an einem Markt einfach nicht viel lief. Wir waren überwältigt, wenn Kunden kamen und uns von den tollen Sachen berichteten, die sie aus unserer Wolle gestrickt hatten. Eine Kunden benutzte unsere Wolle sogar zum Weben. Und wir freuten uns, wenn zufriedene Käufer unseren Stand verliessen.


Und heute können wir sagen: Es waren 5 tolle Jahre! Und es macht immer noch Spass! 

Wir lassen uns überraschen, was das vor uns liegende Jahr bringt. Und lasst ihr Euch überraschen, welche neuen farbknäuel-Variationen dieses Jahr entstehen.

Liebe Grüsse und eine gutes neues Jahr

Susanne vom farbknäuel-Team