Mittwoch, 11. Dezember 2019

Sweet Chelsea

Für diesen Herbst habe ich mir vorgenommen, Armstulpen aus unserer Merino-Seiden-Wolle zu stricken. Im Internet habe ich dann die Chelsea-Armstulpen entdeckt. "Die sind genau das richtige Muster für unsere Sweetwolle", dachte ich mir. Und so ging ich ans Werk. Das Problem war nur, dass es im Muster "Löchli" hatte. Und die sehen bei mir nie wirklich gut aus. Wenn ich einen Umschlag mache und den in der nächsten Runde abstricke, gibt es nicht ein Löchli, sondern ein Loch. Irgendwie kriege ich diese Löchli nie klein genug hin. Deshalb entschied ich mich, den Umschlag wegzulassen. Dafür habe ich in der Folgereihe an dieser Stelle eine Masche aus dem Querfaden aufgenommen. Und so gefielen mir das Muster dann sehr gut.

So sieht meine Chelsea-Version ohne Umschläge aus
Der Daumen und die Handinnenseite sind im Perlmuster gestrickt
Nun haben die Stulpen nicht nur mir, sondern auch unseren Kunden gefallen, was mich natürlich wiederum freut. Ich habe 2 Paar gestrickt und beide sind schon verkauft.

Chelsea Armstulpen
Nadeln: 3
Muster: Chealsea wristers and mittens bei ravelry.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten