Donnerstag, 9. Januar 2020

Ein Blick nach vorn und einer zurück

Wir stehen am Anfang eines neuen Jahres. Ich bin ein neugieriger, offener Mensch und ich freue mich auf alles Neue. Ich möchte auch dieses Jahr dazulernen, spannende Strickmuster entdecken und
neue Farbkreationen für unsere Wolle ausdenken.
Aber neben dem Blick nach vorne, lohnt es sich auch mal zurück zu blicken. Schon meine Grossmutter hat Socken gestrickt, für ihren Mann und ihre beiden Söhne. Und auch wenn meine Grossmutter manchmal etwas streng und ruppig war, so mag ich mich noch gut erinnern, dass sie meine ersten Handarbeitsversuche gelobt hat.
Als Teenager habe ich mir mit Stricken für einen Wollversand mein Taschengeld aufgebessert. Und heute färben meine Schwester ich Wolle und verkaufen und verstricken sie. Unsere Wolle ist meist viel bunter als die, die meine Grossmutter verstrickt hat. Ihre Socken waren dunkelblau, grau oder schwarz.

Und so stricke ich dieses Jahr mein erstes Sockenpaar in Gedenken an meine Grossmutter. Und ich wähle eine Farbe, die sie auch verstrickt hätte: Schiefer, eine Wolle in verschiedenen Grautönen.

Und ich obwohl ich ein Fan der Bumerang-Ferse bin, habe ich mich entschieden, bei diesen Socken ein einfaches Muster und die alte Ferse zu stricken. Und ich bin ganz erstaunt gewesen. Ich musste gar nicht viel überlegen, es lief einfach von der Nadel. Gelernt ist gelernt.




Und nach dem Blick zurück, jetzt zum Schluss doch nochmal ein Blick nach vorn: Die Socken werden an unseren Märkten dieses Jahr zum Verkauf stehen oder auch einfach ein Anschauungsobjekt sein, wie die Wolle verstrickt aussieht.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Stricken, beim Mitlesen in unserm Blog und vielleicht treffen wir uns an einem Markt.

Es guets neus Johr.


Wolle: Schiefer von farbkäuel
Muster: 4re 2li, 66M
Nadeln: 3
Grösse: 44/45

Keine Kommentare:

Kommentar posten